Wie Online Händler die richtige Preisstrategie finden

Das Ziel jedes Online Händlers ist das Wachstum seines Shops zu fördern. Sie wollen so Ihren Profit maximieren. Der direkteste Weg in diese Richtung ist eine höhere Anzahl an verkauften Produkten. Um immer mehr verkaufen zu können, ist es wichtig stets eine attraktive Preisstrategie zu fahren. Für Kunden ist der Preis einer der wichtigsten Faktoren bei der Entscheidung zum Kauf. Sicher muss in einem ersten Schritt Interesse an der gebotenen Ware bestehen oder erregt werden. Sobald der Kunde jedoch beginnt weitere Informationen zum Produkt zu beachten, steht der Preis an erster Stelle.

Um den Kunden auch beim Preis zufrieden stellen zu können, gibt es verschiedene Herangehensweisen an die Preisstrategie. Im folgenden möchten wir die drei wichtigsten besprechen. Empfehlung aussprechen.

Welche Kosten entstehen durch die Produkte?

An erster Stelle versucht jeder Online Shop durch den Verkauf von Waren Geld zu verdienen. Die grundlegende Überlegung bei jedem Verkauf ist deshalb die Gegenüberstellung der Kosten aus Produktion oder Einkauf mit dem (Weiter-)Verkaufspreis. Das ist die so genannte Marge. Diese muss hoch genug sein, um alle weiteren Kosten im Geschäft zu decken. Im besten Fall bleibt auch noch etwas für die eigene Tasche übrig.

Eine Besonderheit im Online Handel ist der Einfluss von Versandkosten auf die Marge. Bei jedem Kauf muss die Ware erst zum Kunden transportiert werden – teilweise über Landesgrenzen hinweg. So mancher Shop Betreiber gibt diese Kosten direkt an seine Kunden weiter. In den letzten Jahren ist “kostenloser Versand” jedoch immer beliebter geworden. Das liegt sicher auch daran, dass Kunden dadurch oft höhere Kaufbereitschaft aufweisen.

Wie viel verlangt die Konkurrenz?

Im Online Handel kann man sich stets an den Mitbewerbern orientieren. Das ist natürlich nur möglich, wenn man kein absolut einzigartiges Produkt vertreibt. Abseits dieses besonderen Falls geht es jedoch immer darum, preislich mit der Konkurrenz mitzuhalten. Man kann dabei versuchen, diese zu unterbieten oder über günstigere Versandkosten einen Vorteil zu schaffen. Denn gerade hohe Versandkosten können Kunden im letzten Schritt vom Kauf abhalten. Oft begeben sie sich dann auf die Suche nach günstigeren Anbietern.

Wie reagieren Kunden auf Preise?

Als Online Händler muss man sich stets bewusst sein, welche Art von Kunden man anspricht oder ansprechen will. Diese Kundengruppen reagieren oft sehr unterschiedlich auf Preise und deren Darstellung. Wichtige Aspekte sind auch das Herkunftsland und die Produktgruppen. So rechtfertigen etwa teurere Waren auch höhere Versandkosten. Ein klares Zeichen dafür sind die verschiedenen Mindestbestellmengen für kostenlose Lieferungen in verschiedenen Marktsegmenten. Diese Taktik ist über alle Preissegmente hinweg ein Treiber für Käufe.

Zusammenspiel der verschiedenen Ansätze zur Preisstrategie

Wie das so oft der Fall ist bei strategischen Entscheidungen ist die sinnvollste Lösung ein Mix. Nur wenn man die verschiedenen Punkte zusammenführt, kann man alle wichtigen Einflüsse darstellen. Ein Kostengrund an dem ein Händler oft unerwartet hohe Einsparungen erzielen kann, sind die Versandkosten. Diese kann man zum Beispiel senken, indem man etwa innovative Versanddienste verwendet. Die bequeme Lösung von Coureon ermöglicht es Händlern enorm an Kosten im internationalen Versand zu sparen.